Den Aussie gibt es in vielen Formen (Toy, Mini, Standard) und Variatonen (einfarbig, zweifarbig, dreifarbig, bunt)

 

Aber eines haben sie alle gemeinsam:
Sie sind vielseitig einsetzbar, ob Sport, Therapie oder einfacher Familienhund. Wenn der Aussie dabei sein darf, ist er glücklich!

Und noch etwas haben sie alle gemeinsam, über das kaum einer spricht :
Das Risiko an Epilepsie zu erkranken.
Das Risiko hat jeder Aussie in seinen Vorfahren, aber kaum einer macht es öffentlich!
Die wenigsten Züchter sprechen offen über diese grausame Krankheit!


Hier muss jedoch unterschieden werden, ob ein gesicherter Epilepsie Vererber im Pedigree vorkommt oder nur ein Verdächtiger! Das ist ein Unterschied!
Desweiteren ist es ein Unterschied, ob dieser Verdächtige in erster Linie verwandt ist oder in zweiter Linie verwandt ist, oder ob "irgendwo weit hinten" ein Risiko versteckt ist. Bei Epilepsie spielt das Geschlecht keine Rolle!

Wir halten für unsere Welpen das Risiko so gering wie möglich und werden unsere Welpen - Interessenten und Käufer offen und ehrlich das Risiko aufzeigen!
Deswegen ist unser oberstes Gebot Gesundheit, und nicht Schönheit!